Technologien

Wir investieren in das Potential, Wissen und Passion der Menschen, gleichzeitig garantieren wir Zugang zu den neuesten Technologien in der Welt. Diese Einstellung erlaubt uns ständige Implementierung der neuen technologischen und technischen Lösungen und erschaffen der neuen Qualität der Produkte und Dienstleistungen.
Untersuchungen und Entwicklung

Untersuchungen und Entwicklung

Die Suche nach innovativen Ideen, Entwicklung von neuen Materialien und modernen Produkten ist die Hauptaufgabe der technologischen Abteilung und der Abteilung für Untersuchungen und Entwicklung. In 5 Werken erzeugen wir und vervollkommnen ständig unsere Produkte, indem wir uns an die ständig neuen Bedürfnisse der Kunden anpassen.

Mehr
Pressen der CAST Folie

Pressen der CAST Folie

Die Produktion der atmenden Folie ist eine fortgeschrittene CAST-Presstechnologie Zu den Hauptbestandteilen der Folie gehört eine besonders selektionierte Art von Calciumcarbonat. Durch den großen Anteil von Calciumcarbonat fühlt sich die Folie samtig an und wird im technologischen Prozess dampfdurchlässig (atmend).

Mehr
Pressen der Folie im Blasverfahren

Pressen der Folie im Blasverfahren

Beim Blasverfahren wird in einem Extruder das Granulat verflüssigt und durch Blasen der Luft eine Blase mit dem Formkopf gebildet. Der Formkopf ist so gebaut, dass bei der Produktion eine Folienblase gebildet und zudem Luft mit einer genau bestimmten Temperatur eingeblasen wird, was...

Mehr
Folienperforation

Folienperforation

Das Perforationsverfahren besteht im Einsaugen des geschmolzenen Stoffes durch den Perforierzylinder. Als Folge davon erhält die Folie ihre dreidimensionale Struktur. Das Geheimnis steckt im Detail. Je nach Geometrie der entstehenden Trichter, also nach ihrer...

Mehr
Laminieren HOT-MELT

Laminieren HOT-MELT

Das Laminationsverfahren besteht in Verbindung von zwei beliebigen Materialschichten: Vlies, Folie, Löschpapier, absorbierendes Band, Viskose, Papier, PUR-Schaum und andere. Die Rohstoffe können Dicke von über Zehn Mikronen bis zu einigen Millimeter und maximale Breite 2500 mm erreichen. Wir bieten auch mehrschichtige Laminate.

Mehr
Aufdruck FLEXO

Aufdruck FLEXO

Der Prozess des Aufdrucks ist eine mittlere Etappe der Produktion von Folienverpackungen, die von Plastica Sp. z o. o. angeboten werden. Entgegenkommend unseren Kunden, die verschiedene Sortiments, hohe Qualität des Aufdrucks und kurze Lieferzeit der Verpackungen erwarten, haben wir in Technologie FLEXO der anerkannten Fa. Windmöller & Hölscher investiert.

Mehr
Recycling LASER-FILTER

Recycling LASER-FILTER

Jedes Jahr wird in der ganzen Welt ständige Erhöhung der Abfallmenge von Kunststoffen verschiedenen wirtschaftlichen Industriezweigen beobachtet. In den meisten Fällen kommen sie auf Abfalldeponien, aber wegen der langen Abbauzeit ist ihre Haltung auf den Deponien ungünstig.

Mehr
Biegsame Verpackungen

Biegsame Verpackungen

Die attraktiven und funktionellen Verpackungen sind Vorteile, deren Verbindung einen messbaren Erfolg für Hersteller und Kundenzufriedenheit darstellt. In Plastica Sp. z o. o. wird jede Verpackung individuell für Bedarfe des Fertigprodukts entwickelt.

Mehr
Medizinische Verpackungen

Medizinische Verpackungen

Sichere medizinische Verpackungen BOM werden für Sterilisation der medizinischen Erzeugnisse mit Wasserdampf, Ethylenoxid, Formaldehyd, Radiation oder Plasma auf Basis von Wasserstoffperoxid verwendet. Individuelle Anwendung von jeder Methode der Sterilisation ergibt optimale technische Lösungen...

Mehr
Sterilisation EO

Sterilisation EO

Sterilisation mit Ethylenoxid ist ein technologischer Prozess, der in Exposition der in Kartons verpackten medizinischen Produkte auf Wirkung von Gas S-90 besteht. Der Prozess der Sterilisation wird in Anlehnung an genaue Analyse des medizinischen Produktes geplant. Entscheidende Faktoren sind u.a. die Art der Rohstoffe und ihre Absorptionsfähigkeit und Porenhaftigkeit...

Mehr
Sterilisation mit Wasserdampf

Sterilisation mit Wasserdampf

Die thermische Sterilisation im Überdruck bei Verwendung von Wasserdampf ist die sicherste Methode der Sterilisation von medizinischen Erzeugnissen. Sterilisation mit gesättigtem Wasserdampf ist ein universeller Prozess, sicher, schnell, nicht toxisch und was sehr wichtig ist – ökonomisch. Wenn wir diese Sterilisationsmethode wählen, müssen wir bedenken, dass einer der Faktoren, der über ...

Mehr
ADR Technologie

ADR Technologie

Wasser ist der grundlegende Bestandteil der Umwelt und des Ökosystems in dem wir leben. Ohne Wasser wäre Entstehung des Lebens auf der Erde nicht möglich. Das Wasser kommt in allen Zellen des menschlichen Organismus vor obwohl es nicht gleichmäßig verteilt wird. Es ist unvermeidbar bei der Erhaltung der biologischen und Zellenprozesse, nimmt Teil an dem Prozess Aneignung von Nahrungsmittel ...

Mehr
Sprache ändern: pl en de ru
zamknij

newsletter

Falls Sie sich von uns Informationen über die Firma und unsere Produkte wünschen, tragen Sie bitte Ihre E-Mail Adresse unten ein und klicken dann auf „ Absenden”.

* Pflichtfelder
Diese Seite verwendet die Cookies-Dateien

Unser Service verwendet die Cookies-Dateien. Wenn Sie die Internetseite von Plastica Sp. z o.o. benutzen, stimmen Sie zu, dass wir die Cookies-Dateien verwenden, um Ihnen den Komfort bei der Durchsicht des Inhaltes unserer Services sicherzustellen. Erfahren Sie mehr zum Thema der Cookies-Politik »

zamknij

Polimery

Plastica Sp. z o.o. wspiera akcję społeczną POLIMERY PRZYJAZNE CZŁOWIEKOWI, POTRZEBNE LUDZIOM

 

Niewiele jest spraw, co do których Polacy są zgodni. Jedną z nich jest fatalny publiczny wizerunek tworzyw sztucznych. Przemysł tworzyw stał się dyżurnym „chłopcem do bicia” w Polsce i UE, jest obwiniany za wszelkie błędy i wypaczenia naszej cywilizacji. Czas na podjęcie działań, które w rozsądnej perspektywie pozwolą zmienić negatywne społeczne nastawienie wobec tworzyw.

 

Przede wszystkim najwyższy czas na wyrugowanie z przestrzeni publicznej koszmarka językowego „tworzywa sztuczne”. Ten termin natychmiast odrzuca każdego normalnego człowieka, jego ocieplenie i zmiana wizerunku na pozytywny wydaje się niemożliwa, albowiem nic co „sztuczne” nie może być przyjazne człowiekowi. Dlatego proponujemy zastąpienie koszmarka językowego terminem „tworzywa polimerowe”, a szerzej POLIMERY. Nazwa POLIMERY oddaje istotę rzeczy i nie jest obciążona negatywnymi asocjacjami i skojarzeniami wytworzonymi wokół koszmarka językowego. Jest nawet sympatyczna i, jak widać po logo akcji, da się za jej pomocą komunikować treści mające odzwierciedlenie w rzeczywistości.

 

Pamiętajmy, że jak mówi Pismo, na początku było Słowo. Język ma kluczowe znaczeniu w międzyludzkiej komunikacji i tworzeniu korzystnego lub negatywnego wizerunku. Krótko mówiąc: język tworzy rzeczywistość.

 

Celem akcji jest rozpropagowanie terminu POLIMERY, który w niedalekiej przyszłości powinien zastąpić koszmarek językowy. Przemysł polimerowy musi się zacząć w końcu bronić. Polimery są niezbywalnym elementem naszej cywilizacji i tylko od człowieka, od nas samych zależy, jak będą nam służyć.

 

Wprowadzenie terminu POLIMERY do dyskursu publicznego pozwoli rozpocząć wiele pozytywnych działań wizerunkowych we współpracy z mediami i organizacjami społecznymi.

 

Zmiana wizerunku branży powinna ożywczo wpłynąć na sam biznes. Zejście z linii strzału ekologów, mediów, polityków, innych grup opiniotwórczych, powinno przynieść mierzalne biznesowe efekty. Taki stan rzeczy na pewno zostanie zauważony przez inwestorów zagranicznych. Wreszcie, może to być sygnał do konsolidacji przemysłu polimerowego, co zaowocuje wzrostem siły i znaczenia tej branży w całej gospodarce.